3. Indienrede 2019

Einheit in Vielfalt? Über die Herausforderungen der Sprach- und Schriftvielfalt Indiens

Jun.-Prof. Dr. Carmen Brandt Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

26. Oktober 16 Uhr Halle (Saale) Franckesche Stiftungen Franckeplatz 1

Die von der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V. und der Indien-Stiftung seit 2017 jährlich ausgerichtete „Indienrede“ soll sich einerseits den kulturellen und geistigen Beziehungen zwischen Deutschland und Indien und anderseits der Geschichte und Gegenwart des indischen Subkontinents widmen. Vortragende aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Journalismus sollen die Gelegenheit bekommen historisch wie aktuell relevante Themen anzusprechen. Im Mittelpunkt stehen Themen, die etwa die faszinierende Vielfalt Indiens, die historischen und gegenwärtigen Beziehungen zwischen den beiden Ländern oder die sozialen, politischen und kulturellen Entwicklungen Indiens in einer globalisierten Welt aufzeigen und analysieren.

Deutsch-Indische-Gesellschaft-und-Indien-Stiftung-_-Indienrede-2019

Scroll to Top