Villigst: Uday Prakash auf Lesereise in Deutschland

„Mit feiner Ironie und in scheinbar leichtem Ton gräbt Prakash den Friedhof um, auf dem die Herrschenden ihre Opfer begraben. Die Hauptfigur ist einer der Unzähligen, die kaum sichtbar um ihr Lebensrecht kämpfen. Eine exemplarische Geschichte von universeller Bedeutung.“ (Ilija Trojanow)

Mit Uday Prakash ist einer der populärsten Erzähler der Hindi-Literatur zu Gast in Deutschland.  In seinem eindringlichen und 2010 von der indischen Literaturakademie ausgezeichneten Roman „Mohandas“ führt Prakash den ohnmächtigen Kampf eines jungen Mannes in einem von Kastengeist, Korruption und Vetternwirtschaft geprägten System vor Augen, der neben seinen Grundrechten auch seiner Identität beraubt wurde.

Prakash beschreibt in seinem Kurzroman die Alltagsrealität vieler Inder, die jenseits von Mittelklassewohlstand und boomender Wirtschaft noch immer einen täglichen Kampf um ihr Dasein fristen.

mohandas„Mohandas“ wurde von litprom auf die Bestenliste „Weltempfänger“ auf Platz 1 gewählt. (Rezension in den Literaturnachrichten, Nr. 120, S. 14)

Herrsching (bei München):
Mittwoch, 14. Mai, 19 Uhr: Lesung; Herrsching, Luitpoldstr. 20; Veranstalter: Indienhilfe e.V.

Villigst (Schwerte):
Samstag, 17. Mai, 16.30 Uhr: Lesung; Evangelischen Akademie Villigst, Iserlohner Str. 25, 58239 Schwerte

Münster:
Montag, 19. Mai, 20 Uhr: Lesung; „Die Brücke. Internationales Zentrum der WWU“, Wilmergasse 2, Münster; Veranstalter: Deutsch-Indische Gesellschaft Münster

Göttingen:
Samstag, 24. Mai, 18 Uhr: Lesung; Burg Katlenburg bei Göttingen

Stuttgart:
Dienstag, 27. Mai, 19 Uhr: Lesung; Akademie für gesprochenes Wort, Haussmannstr. 22, 70188 Stuttgart; Veranstalter: Akademie für gesprochenes Wort, Deutsch-Indische Gesellschaft Stuttgart e.V., weitere Infos

Heidelberg:
Mittwoch, 28. Mai, 16 Uhr: Lesung; Südasien-Institut, Im Neuenheimer Feld 330, Heidelberg

Kommentar verfassen

Scroll to Top