Bad Boll: Tagung „Gender, Gewalt, Gesellschaft“

„Gender, Gewalt, Gesellschaft“ – Wohin bewegt sich die Diskussion in Indien?
vom 25. bis 27. September in der Evangelischen Akademie Bad Boll, Akademiestr. 11, 73087 Bad Boll

Programm:
[gview file=“https://www.dig-ev.de/wp-content/uploads/Progr_Ev_Ak_Sep14.pdf“]

Im vergangenen Jahr wurde die internationale Aufmerksamkeit auf die massive Gewalt gegen Frauen in Indien gelenkt. Der Zusammenhang von Kastensystem und sexualisierter Gewalt gegen Frauen wurde deutlich.

Der politische Handlungsdruck auf die nationale Regierung in Indien ist enorm gestiegen. Wie bereits die Vorgängerregierung hat nun auch der frisch geprägte Premierminister Narendra Modi neue Gesetze auf den Weg gebracht und härteres Eingreifen angekündigt.

Doch können Gesetze die Gesellschaft verändern?

„Hinter der Gewalt“, schrieb die Juristin Vrinda Grover auf ZEIT online am 12.06.2014, „steht die Ungleichheit, und solange die Ungleichheit als normal gilt, wird die Gewalt nicht nachlassen.“

Auf der Tagung werden wir die Rollen von Frauen und Männern in der indischen Gesellschaft  beleuchten. Was gilt in der hinduistischen Tradition als männlich und weiblich? Inwieweit finden sich in Mythologie und Literatur Antworten? Wie können Frauen Akteurinnen von Veränderung sein? Welche Veränderungsmöglichkeiten bietet die Kirche den Frauen? Welche Rolle spielen Kastenhierarchien bei der Gewalt gegen Frauen? Und schließlich: Wie kann Solidarität wirksam werden, in Indien und für Indien?

Kommentar verfassen

Scroll to Top