Darmstadt: Das indische Gleichnis vom Wagen – ein Wegweiser zum Erwachen – Referent: Prof. Dr. Klaus Jork

Westliche und östliche Psychologie unterscheiden sich in verschiedenen Aspekten grundlegend. Während Schuld und Ängsten bei uns eine zentrale Rolle zuerkannt wird, steht im Zentrum indischer Lehren die Selbsterkenntnis vor dem Hintergrund einer grundlegenden ethisch-moralischen Orientierung gegenüber der sozialen Gemeinschaft. Können wir aus dem Gleichnis vom Wagen in der Katha-Upanishad Anregungen für Denken und Verhalten im Alltag entnehmen?

Das Forum Literatur und Philosophie der Deutsch-Indischen Gesellschaft Darmstadt-Frankfurt setzt sich an seinen Vortrags- und Diskussionsabenden mit Schriftstellern, Philosophen und Psychologen Indiens auseinander, um den Dialog der Kulturen anzuregen und Wege für das eigene Leben klarer zu sehen. Mitglieder, Interessierte und Freunde sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Auskunft bei Prof. Dr. Klaus Jork, Tel. 06103-52368, jork@em.uni-frankfurt.de
Siehe auch unsere Homepage: https://www.dig-darmstadt.de/

Literaturhaus (Kennedyhaus)
Kasinostraße 3
Darmstadt 64293

Scroll to Top