DIG e. V.

Chudamani Raghavan – Der Nagalinga-Baum

Der vorliegende Band macht den deutschen Leser anhand von fünfzehn ausgewählten Erzählungen mit Chudamani Raghavan, einer bedeutenden, mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Schriftstellerin des südindischen Unionsstaates Tamilnadu bekannt, die im Jahre 2010 verstarb. In ihren Erzählungen setzt sich die Autorin insbesondere kritisch mit festgefahrenen gesellschaftlichen Traditionen auseinander, wie z. B. in Der Nagalinga-Baum mit von der …

Chudamani Raghavan – Der Nagalinga-Baum Weiterlesen »

3. Indienrede 2019

Einheit in Vielfalt? Über die Herausforderungen der Sprach- und Schriftvielfalt Indiens Jun.-Prof. Dr. Carmen Brandt Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 26. Oktober 16 Uhr Halle (Saale) Franckesche Stiftungen Franckeplatz 1 Die von der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V. und der Indien-Stiftung seit 2017 jährlich ausgerichtete „Indienrede“ soll sich einerseits den kulturellen und geistigen Beziehungen zwischen Deutschland und Indien und …

3. Indienrede 2019 Weiterlesen »

Gisela Bonn Preis 2019

Der Indian Council for Cultural Relations hat 1996 einen Preis gestiftet, in Würdigung von Professor Dr. Gisela Bonn, der großen Indienkennerin und Förderin der Deutsch-Indischen Beziehungen. Dem Vorsitzenden der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V. obliegt gemäß der Satzung des Preises der Vorsitz der Auswahl-Jury. Der Gisela Bonn-Preis wird jährlich für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Deutsch-Indischen …

Gisela Bonn Preis 2019 Weiterlesen »

Rabindranath Tagore-Kulturpreis 2018

Am Nachmittag des 26.10. 2019 überreichten Dipl. Kfm. Helmut Nanz , Vorsitzender der Indien-Stiftung und der Bundesvorsitzende der DIG, Botschafter a. D. Hans-Joachim Kiderlen den den Rabindranath Tagore Kulturpreis 2018 in einer feierlichen Zeremonie an Prof (i.R.) Tatiania Oranskaia (AsienOrient Institut der Universität Hamburg). Förderer und Hauptsponsor des Preises ist 2019 die Wüstenrotstiftung.

Scroll to Top