29.05.2021 Komik – Ironie – Satire: Humor und Gesellschaftskritik in den Literaturen Südasiens

Südasien hat eine lange literarische Tradition, sich mit politisch und sozial unhaltbaren Zuständen auseinanderzusetzen und Befreiung der sozial Wehrlosen wenigstens für den Moment des Lachens und des Lächerlichmachens zu ermöglichen. In der klassischen Sanskrit-Literatur tritt die Figur des Clowns auf, der später Eingang in die regionale Volkstheaterformen findet. Satiren und beißende Spottgedichte hielten in der klassischen Urdu-Literatur den Zeitgenossen bereits den Spiegel vor und prangerten politische und gesellschaftliche Mißstände an. Die aktuellste Form der künstlerischen Auseinandersetzung mit mißlicher Politik sind Stand – Up Comedies auf online-Plattformen.

Neben der kulturellen, sprachlichen und spirituellen Vielfalt Südasiens sind die politischen Versuche der unterschiedlichen Interessen Herr zu werden ein bis heute unerschöpflicher Quell von Komik, Ironie und Satire.

Es freuen sich auf Ihr Kommen:
Kerstin Gral her, Evangelische Akademie Villigst
Dr. lnes Fornell, Literaturforum Indien e.V.

Teilnahmegebühr: 15,- €


ANMELDUNG
Institut für Kirche und Gesellschaft· lserlohner Str. 25 · 58239 Schwerte
Sarah Wittfeld (Tagungssekretariat)
T. 02304-755-346 · F. 02304.755-318
sarah.wittfeld@kircheundgesellschaft.de
www.kircheundgesellschaft.de

HINWEISE ZU ANMELDUNG
Evangelische Akademie Villigst im Institut für Kirche und Gesellschaft Evangelische Kirche von Westfalen Bitte melden Sie sich frühzeitig an. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie die Tagungskosten auf das in der Rechnung angegebene Konto. Bei einer Absage später als zwei Wochen vor Beginn wird eine Ausfallgebühr von 75%, bei einer Absage am Tag des Tagungsbeginns von 100% berechnet. Datenschutzbestimmungen und AGB finden Sie unter: http://www.kircheundgesellschaft.de/das-institut/agb-unddatenschutz/

Scroll to Top