Jahr: 2017

Chudamani Raghavan – Der Nagalinga-Baum

Der vorliegende Band macht den deutschen Leser anhand von fünfzehn ausgewählten Erzählungen mit Chudamani Raghavan, einer bedeutenden, mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Schriftstellerin des südindischen Unionsstaates Tamilnadu bekannt, die im Jahre 2010 verstarb. In ihren Erzählungen setzt sich die Autorin insbesondere kritisch mit festgefahrenen gesellschaftlichen Traditionen auseinander, wie z. B. in Der Nagalinga-Baum mit von der …

Chudamani Raghavan – Der Nagalinga-Baum Weiterlesen »

1. Indienrede 2017

Die Indien-Rede ist der Auftakt eines Veranstaltungszyklus der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V., bei welchem stets wichtige Themen der deutsch-indisch kulturellen und geistigen Beziehungen im Mittel-punkt stehen. Der indische Schriftsteller, Wissen-schaftler und Psychoanalytiker Sudhir Kakar lebt und arbeitet als Psychoanalytiker und Schriftsteller in Goa, Indien.

64. Jahreshauptversammlung der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V.

Der Dachverband der Deutsch-Indischen Gesellschaft (DIG) veranstaltet vom 13.-16. Oktober seine 64. Jahreshauptversammlung (JHV). Zu Gast ist die DIG in diesem Jahr im Tagore Center der Botschaft der Republik Indien. Delegierte aller neunundzwanzig Zweiggesellschaften nehmen teil und stimmen bei Wahlen und Sachentscheidungen gewichtet nach der Zahl der Mitglieder in den einzelnen Zweiggesellschaften ab. Die Deutsch-Indische …

64. Jahreshauptversammlung der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V. Weiterlesen »

Indien-Rede der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V.

Am Nachmittag des 14. Oktober 2017 um 16.00 Uhr hält der indische Schriftsteller, Publizist und Psychoanalytiker Sudhir Kakar anlässlich der 70-jährigen Unabhängigkeit der Republik Indien im Auditorium des Grimm Zentrums der Alexander von Humboldt Universität zu Berlin die erste „Indien-Rede der Deutsch Indischen Gesellschaft e.V.“.

WHERE TO, MISS? Eine Frau kämpft für ihren Traum

Das bewegende Porträt einer jungen Inderin, die als Taxifahrerin mutig für ihre Rechte kämpft. Ein intensiver Dokumentarfilm zum Thema Frauenrecht, der 2016 mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis ausgezeichnet wurde. Herausragend sind die grandiosen poetischen Bilder und die wunderschöne Musik vom deutschen Folktronica-Duo Milky Chance. Sie wurde eigens für den Film komponiert und nirgendwo sonst veröffentlicht. »Betörend fotografiertes Frauenporträt« Filmdienst »Erzählt die …

WHERE TO, MISS? Eine Frau kämpft für ihren Traum Weiterlesen »

Scroll to Top